Produkttests

Hier werden wir euch in Zukunft

über unsere Produkttests informieren.

 

 

Empfehlung für alle Bonner und Umgebung! 

Gestern waren wir zu Besuch im Café Frischling. Es handelt sich hierbei um ein familienfreundliches Café in Bonn Kessenich welches von Sonntag bis Freitag von 10:00 - 18:00 Uhr geöffnet hat. Samstags ist Ruhetag. Das Café ist in einem sehr hübschen Walddesign gehalten. 

Das Café bietet einen großen Spielbereich mit Platz zum Krabbeln und Spielen, sichere Kuschelecken für die ganz kleinen und gemütliche Sitzgelegenheiten für die Erwachsenen. Die Spielgeräte sind sehr sauber und sollte mal etwas daneben gehen, wird dies sofort beseitigt. 
Für die ganz kleinen gibt es ein Bettchen und eine Wippe, für die größeren z.B. ein Bällebad und diverse andere Spielmöglichkeiten. 
Die Kinder können sich toll frei entfalten und es wird super auf sie eingegangen. Die Preise für Speisen und Getränke sind völlig in Ordnung. 
Man zahlt pro Kind einen "Grunzgroschen" von 1,50€, welcher wie folgt begründet wird: 
"Wir bieten euren Babys sichere kuschelplätze und für eure Kinder viel platz zum spielen, toben, lesen und krabbeln. Dies erfordert viel Fläche, auf der wir logischerweise keine Köstlichkeiten an euch verkaufen können. Dennoch müssen wir die Fläche mieten, pflegen, reinigen, heizen und regelmäßig erneuern. Der Grunz-Groschen hilft uns dabei. Mit unserem bonus-Heft bekommst du für jeden grunz-groschen einen Stempel und als Dank für deine Treue nach 10 Besuchen eine Kaffeespezialität gratis." 
Stilles Wasser aus dem Getränkespender stehlt allen Kindern während eurem besuch kostenlos zur Verfügung. 

Ich finde diesen Grunzgroschen völlig legitim und angemessen. 
Das Café Frischling ist sehr sauber und auf der Toilette findet man sogar Windeln, Feuchttücher etc.

Wir haben uns von Anfang an wohl gefühlt und werden definitiv wieder kommen.

Testbericht Easy Rider 

Ich habe den Easy Rider nun einige Tage getestet und kann sagen, dass er mein Leben tatsächlich enorm erleichtert. 
Ich habe verschiedene Tragehilfen hier, vom Tragetuch über einen RingSling bis hin zu verschiedenen Tragen. 
Alles dauert seine Zeit beim Anlegen und nichts ist so wirklich schnell, ausser vielleicht der Sling. 
Der Easy Rider wird innerhalb von ein paar Sekunden angezogen und ist einsatzbereit. 
Wenn man die perfekte Einstellung einmal gefunden hat, muss der Easy Rider im Normalfall nicht erneut eingestellt werden. 

Die Produktbeschreibung auf Amazon ist folgende:
EASY RIDER 1003 Babytrage, die ORIGINAL Hüfttrage ohne Gurte und Riemen, 100 % Canvas-Cotton��Um die aktuellen Fragen der Eltern zu beantworten, ist es wichtig, den nachfolgenden Text vor die Artikelbeschreibung zu setzten. ��------------------------------------------------------------------------------------------��Warum eine EASY RIDER Hüfttrage? ��• Hochnehmen • Tragen • Fertig��Es ist so einfach! Alles was Sie tun müssen, ist ihr Kind auf den EASY RIDER zu setzen und schon sind Sie bereit.��Wir vereinfachen den Trageprozess. Sie werden sämtliche Gurte und Riemen los und können es genießen, Ihrem Baby ganz nah zu sein. ��Ihr Kind ist entdeckungsfreudig und will die Welt erkunden.�Nutzen Sie mit Ihrem EASY RIDER eine Vielzahl von Tragepositionen, bei denen Sie ihr Kind nur mit einer Hand stützen brauchen. Egal ob vorn oder seitlich, Ihr Kind ist ganz in Ihrer Nähe und in der Lage, jederzeit die Welt zu entdecken. ��Wenn Sie Ihr Kind auf der Hüfte tragen, biegen Sie sich zur Seite. Die Wirbelsäule ist krumm, das Gewicht drückt auf Rücken und Becken und Sie belasten ständig den Arm und die Schultern, um Ihr Kind zu halten. ��Ihr EASY RIDER gleicht das alles aus. Das Gewicht des Kindes wird optimal verteilt. Der Sitz macht es möglich, dass Sie Ihr Kind lange ohne die damit verbundenen Schmerzen tragen können und bietet Ihnen deshalb mehr, als herkömmliche Babytragen.��IHR VORTEIL: Gesundheit und Mobilität! In nur 10 Sekunden sind Sie bereit. Ihr Kind ist entspannt, weil es festen Halt sowie die nötige Bewegungsfreiheit hat. Sie sind wesentlich mobiler, schonen dabei zu 100 % Ihren Rücken und beugen damit Langzeitschäden und langen Arztbesuchen vor.

Angekommen ist der Easy Rider in einem Karton mit einer Broschüre, welche in Kurzform erklärt, wie der Easy Rider zu nutzen ist und welche Vorteile er bietet. Diese Broschüre reicht vollkommen aus, da der Gurt selbsterklärend ist.
Der Rider ist hochwertig verarbeitet aus festem Material und hat auf der Innenseite kleine Fächer in welche man zum Beispiel einen Einkaufschip stecken kann. Auch aussen hat er eine kleine Tasche, wo man Schnuller oder ähnliches deponieren kann. Das „Kissen“ ist herausnehmbar und der Gurt kann bei 30 Grad gewaschen werden. 

Der Gurt muss so angelegt werden, dass er nicht einschneidet oder drückt. Der Hüftgurt wird mittels eines Kletterschlusses verschlossen und mit einer Schnalle gesichert. Der Gurt wird auf der Hüfte oder etwas höher getragen, je nach dem wie es am bequemsten ist. Ich setze ihn meist in Höhe der Taille an und wenn das Kind darauf sitzt, rutscht er so runter das der Gurt dann auf der Hüfte sitzt. Mein Tragling wiegt in etwa 12 Kg und wenn der Gurt richtig sitzt, merke ich von diesen Kilos kaum noch etwas. 
Dadurch, dass der Gurt einen Stützt, nimmt man automatisch eine gerade Haltung ein. Diese Haltung ist deutlich gesünder für den Rücken und meine Rückenschmerzen beim Tragen selber sind deutlich weniger geworden. 

Fazit:
Der Gurt ist für mich eine grosse Erleichterung. Da mein Sohn mit seinen 19 Monaten auf Grund seines Down-Syndroms noch nicht läuft, muss er häufig getragen werden. Vor 4 Wochen habe ich eine Tochter bekommen und beide Kinder gleichzeitig zu transportieren war bisher ein grosses Problem. Mit dem Easy Rider gestaltet sich das ganze nun viel leichter. Wenn wir einkaufen gehen, wird der Rider in der Wohnung umgeschnallt, mein Sohn darauf gesetzt, mit einer Hand festgehalten und der Maxi Cosi kommt bis zum Auto in die Hand. 
Immer wenn ich beide Kinder gleichzeitig transportieren muss ist der Rider im Einsatz und erleichtert mir damit den Transport sehr.

Heute mal kein Produkttest sondern ein Bericht über die German Comic Con Berlin. 

Ich habe mittlerweile eine Menge Conventions besucht, kann also somit einigermaßen gut vergleichen. Das auf einem Event immer mal etwas schief gehen kann will ich gar nicht infrage stellen, aber hier war die Organisation an manchen Stellen mehr als dürftig. Zum besseren Verständnis werde ich euch mal unseren Tagesablauf erzählen. Wir hatten ein Tagesticket und mussten somit unsere Photoshoots und Autogramme so timen, dass alles passt. 

10:00 Uhr- Einlass zur German Comic Con
10:10 Uhr- 10:50 Uhr anstehen an der Information, da wir ein Ticket für ein Fotoshooting im Wert von 40 € hatten welches ein Special Fotoshooting ist. Wir wollten aber nur das normale Shooting für 30 € haben. Nach langem Hin und her wurde uns dann mitgeteilt, dass wir entweder das teurere Shooting machen oder die zehn Euro verschenken und das günstigere Shooting quasi auf unsere Kosten machen. Das war der Zeitpunkt wo ich das erste Mal kurz vor dem explodieren war. 

11:00 Uhr- anstellen an der langen Schlange für ein Autogramm von Christopher Lloyd. 

11:45 Uhr- vorne bei Lloyd angekommen erklärte man uns kurzerhand, dass unser im Internet gekauftes und bereits bezahltes Ticket nicht genommen wird und wir das Ticket an der Information umtauschen müssen. Zusätzlich bekamen wir irgendwelche Zettel mit Nummern ausgehändigt nach denen wir dann dran gewesen wären. Das passierte natürlich erst als wir schon fast vorne waren und Leute hinter uns hatten Nummern welche vor uns lagen. Unglaublich Chaotisch. Also zurück zur Info und der zweite Punkt an dem ich fast ausgerastet bin.

11:50 Uhr- erneut lange Diskussion mit den Supervisoren wie wir denn jetzt mit unseren Tickets vorgehen. Auch hier wieder langes hin und her. Ticket wurde dann getauscht und wir sollten uns erneut anstellen.

12:15 Uhr- natürlich war Christopher Lloyd nicht an seinem Tisch als wir zurück kamen, da er beim Shooting war. Also wieder anstellen. Zum Glück konnten wir mit unseren Tickets vorne stehen und mussten nicht wieder zurück in die Schlange. Es hieß um 12:30 Uhr käme er wieder. Kam er natürlich nicht und um 12:45 Uhr hieß es dann er sei zum Mittagessen gegangen. Nachdem ich dann so langsam aber sicher über Senkwehen klagte, habe ich dann wenigstens einen Stuhl bekommen. 
Mein Mann musste sich mittlerweile bei einem Shooting anstellen, sonst hätte er dieses verpasst. Also musste ich alleine in der Schlange stehen bleiben. Wären wir jetzt also nicht zu zweit gewesen hätten wir unseren Platz in der Schlange erneut aufgeben müssen.

13:30 Uhr kam Lloyd dann zurück und schrieb mein Autogramm. Er schien sehr genervt zu sein, so hat er das Autogramm nicht mal gewidmet weil dafür keine Zeit war und hat mich nicht ein einziges Mal angeschaut. 

Um 14:00 Uhr sollte das nächste Shooting mit Christopher Lloyd beginnen. Wir sind dann direkt vom Autogramm in die Warteschlange für das Shooting wo wir dann erneut über 1 Stunde verbrachten. 
Die Schlange erstreckte sich über beide Hallen. Als dieses Shooting abgeschlossen war konnten wir sofort zum nächsten Shooting mit Robert Englund. 
Dieses war geplant für 14:45 Uhr. Um 14:50 Uhr lief der Herr noch in die andere Richtung. 
Um 15:30 Uhr waren wir dann mit dem Shooting fertig und für 16:30 Uhr war das letzte Shooting angesetzt welches wir besuchen wollten. Also hatten wir jetzt erst mal 1 Stunde Zeit. Das erste Mal an diesem Tag haben wir es geschafft einmal über die Messe zu laufen. Für die Verhältnisse fand ich die Messe relativ klein da sie sich nur über zwei Hallen erstreckte. Um 16:00 Uhr musste ich dann doch schon wieder zurück um mich anzustellen, da ich sonst wieder erst ganz spät mit dem Shooting fertig geworden wäre. 

Um 16:50 Uhr fing dann das Shooting endlich an. 
Ich muss ganz ehrlich sagen ich war sehr enttäuscht. Habe mich gefühlt wie auf dem Schlachthof. Alles musste schnell schnell gehen und wir wurden direkt durchgewunken. Wir mussten Lücken schließen die gar nicht vorhanden waren. Endlich beim Star angekommen, hatte man keine 10 Sekunden Zeit mit dem Star. Direkt im Anschluss bekam man dann sein Foto welches deutlich kleiner ausfällt als auf anderen Events.

Um 17:15 Uhr konnten wir dann endlich noch mal über das Event gehen. Wenn wir noch ein zusätzliches Autogramm von einem anderen Star gewollt hätten, hätten wir das in dieser Zeit überhaupt nicht schaffen können. Die Schlangen waren bis zum Ende sehr sehr lang. Relativ pünktlich gegen 18:00 Uhr wurde dann über all der Betrieb eingestellt. Einige der Fehler die hier organisatorisch gemacht wurden, kann ich nachvollziehen da es die erste German Comic Con Berlin war. Dennoch müssten die Mitarbeiter deutlich besser eingewiesen werden. Die Mitarbeiter selber waren zum Teil sehr unzufrieden und uninformiert. 
Man durfte keine Fotos von den Stars machen wie sie an ihren Tischen sitzen, was ich ein Ding der Unmöglichkeit finde. Wenn man Bilder mit den Stars zusammen verbietet kann ich das völlig nachvollziehen, ich kann auch nachvollziehen dass man den Blitz verbietet, aber ein generells Fotoverbot finde ich persönlich nicht angebracht. 

Fazit: 
Der Veranstalter muss noch eine Menge lernen und ich hoffe, dass die von uns deutlich geäußerte Kritik -auch vor Ort- angenommen und umgesetzt wird. 
Mit einfachsten Mitteln hätte man die ganze Situation für alle Beteiligten entspannter gestalten können. Man hätte beispielsweise ein festes Kartencontinent haben können und wenn dieses ausverkauft ist, ist es ausverkauft. So habe ich mich das erste mal gefühlt wie in einem Fleischwolf. Eigentlich ist schon voll aber man stopft immer weiter rein um unten das Geld rauszubekommen.
Abgesehen von dem ganzen Chaos hatten wir dank der anderen Besucher der Messe trotzdem eine schöne Zeit und haben sehr nette Bekanntschaften machen können!

Produkttest Papa Shisha Doppel Apfel

 

Durch die Sendung „Die Höhle der Löwen“ wurde ich auf dieses neue Getränk aufmerksam. 

Angepriesen wird ein Getränk welches es nachhaltig schafft, den Geruch von Knoblauch nach dem Essen zu neutralisieren. 

 

 

Produktbeschreibungen

 

 

„Papa Türk“ steht für Ihren Lieblingskebapverkäufer und versorgt Sie jetzt mit frischen Drinks! Die Molkenmischerzeugnisse mit der außergewöhnlichen Zusammensetzung machen „Papa Türk“ nicht nur zu einem leckeren Getränk, sondern erfrischen außerdem Ihren Atem!

Mit der natürlichen Kraft des Chlorophyllins wird „Papa Türk“ zum richtigen Knobi-Killer und neutralisiert Geruchsstoffe im Mund – so schmeckt jeder Döner gleich noch viel besser!

Der original Kuss-Trunk „Papa Türk“ überzeugt mit seinem leckeren limettig-minzigen Geschmack.

Wer den Geschmack von Doppelapfel auch außerhalb von Shisha-Bars genießen möchte, für den ist der „Papa Shisha“-Trunk genau das Richtige: „Papa Shisha“ schmeckt, wie sich Urlaub anfühlt!

Aber auch Kola-Fans kommen auf ihre Kosten: Der „Papa Kola“-Trunk ist die vielleicht einzig grüne Kola der Welt. Kola-Wassereis bildet das Vorbild für den besonderen Papa-Kola-Geschmack.

Alle „Papa Türk“-Molkenmischerzeugnisse enthalten die Chlorophyllin-Komplexe und können Ihren Atem neutralisieren. Für frischen Atem (innerhalb 1 Stunde) und eine frische Seele (sofort).

In 3 verschiedenen Sorten. 330 ml je Dose.

 

Test:

Das Design von Papa Shisha ist sehr bunt und fällt einem somit sofort ins Auge. 

Papa Shisha schmeckt sehr ausgefallen, lecker und ist nicht so süss wie erwartet.

Ich persönlich habe noch nie Shisha geraucht, kann daher leider nicht beurteilen wie nah der Geschmack dem Original kommt. Jedoch der vergleich mit dem Geruch ist sehr treffend.

Die Farbe ist wirklich einmalig und macht das Getränk zusätzlich optisch sehr interessant.

Tatsächlich hat die Wirkung etwa eine Stunde nach dem trinken eingesetzt und der Knoblauchgeruch war weg.

Durch das enthaltende Chlorophyll werden die Gerüche nicht überdeckt wie bei anderen Hilfsmitteln (z.B. Kaugummi) sondern wirklich neutralisiert. 

 

 

Fazit:

Papa Shisha hält was er verspricht. 

Eine Dose mit 330ml hat bei Kik 1 Euro gekostet und das war es allemal Wert. Die Gerüche werden effektiv neutralisiert und lecker schmeckt es auch noch. 

Daher kann ich das Produkt in seiner Funktion als "Knobi-Killer" weiterempfehlen!

 

Produkttest "Pop" by Stella McCartney
Über das Trnd-Portal - Europas größter Community für Mitmach-Marketing - habe ich ein tolles Testpaket erhalten, welches Produkte von "Pop" by Stella McCartney enthielt.
 
Im Paket enthalten war folgendes:
-1x POP by Stella McCartney Eau de Parfum (30 ml)
-1x POP Kameraaufssatz für tolle Bilder
-3x Bögen Foto-Accessoires zum Selbstbasteln
-20x Sticks für Foto-Accessoires und Cake-Pops
-1x Projekthandbuch mit spannenden Infos zu POP
-1x POP by Stella McCartney Eau de Parfum Mini-Flacon (5 ml)
-25x Pröbchen des POP by Stella McCartney Eau de Parfums (1,5 ml)
Produktinfos POP by Stella McCartney Eau de Parfum.
Der neue Duft der Modedesignerin für junge Frauen. Betont individuelle, selbstbewusste Charaktere. Ist geprägt vom süßlichen Duft der Tuberose und den holzigen Noten von Sandelholz.
Im stilvoll designten Flakon mit dem markentypischen Stella McCartney Medaillon als Sprühverschluss. POP ist ein heiterer, moderner und unkonventioneller Duft, der das lebhafte Blumenaroma von Tuberose mit Sandelholz verbindet. POP nutzt die für ihren charakteristischen, starken Duft gewählte Tuberose auf eine neue Art und Weise, indem der heitere, frische, sonnige Blumenduft hervorgehoben wird.
Diese neu entdeckte Lebhaftigkeit wird mit Sandelholz ausbalanciert; die unerwartete Kombination von blumigen und holzigen Noten ergibt einen äußerst femininen Duft, der etwas aussagt.
Es wurde eine innovative Technologie angewendet, um die Umweltbelastung durch die Verpackung möglichst gering zu halten
Der Duft von Stella McCartney setzt sich aus den folgenden Komponenten zusammen: Kopfnote: Grüne Mandarine Tomatenblätter Veilchenblätte
Herznote: Veilchen Tuberose Pflaumenblüte
Basisnote: Sandelholz Zedernholz Moschus
Exklusiv erhältlich bei Douglas und im Douglas Online-Shop. Seit Mai 2016 im Handel. Unverbindliche Preisempfehlung*:
30 ml: 56,00 Euro
50 ml: 77,00 Euro
100 ml: 102,00 Euro
Fazit: Ich habe Pop über einen langen Zeitraum getestet und bin wirklich begeistert. Pop ist ein perfekter Sommerduft, blumig, süßlich und frisch.Er ist nicht aufdringlich sondern sehr angenehm zu tragen. Pop hält sich lange auf der Haut und wird auch von anderen wahrgenommen. So bin ich auch auf Pop angesprochen worden und die Reaktionen waren durchweg positiv. Ohne den Produkttest wäre ich wahrscheinlich nicht auf den Duft aufmerksam geworden, was im Nachhinein betrachtet sehr schade gewesen wäre. Das Parfüm wird tatsächlich weiterhin in meiner Sammlung zu finden sein.

Produkttest:
Munch Mitt Baby Teething Mitten

Mein Sohn hat diesen Handschuh auf der Kind und Jugendmesse zum Testen bekommen. Er hat die Hände generell sehr viel im Mund und hat zwischen durch starke Probleme mit dem Zahnen. Dieser Handschuh ist wirklich genial. Er hat ihn von Anfang an akzeptiert und kaut darauf rum ohne Ende. Es scheint ihm das zahnen zu erleichtern. 
Der Handschuh knistert, was ihn für die kleinen noch interessanter macht und ist sehr hochwertig verarbeitet. Die Kaufläche ist aus einem festen Gummi, den der kleine Mann auch bei grösster Anstrengung nicht kaputt gebissen bekommt. Der Handschuh ist super einfach zu reinigen. Es gibt den Handschuh in 5 verschiedenen Farben.
Hier der Link zur offiziellen Seite: http://www.munchmitt.ca
Leider ist diese nur auf Englisch, da das Produkt aus Canada kommt. Auf der Seite des Herstellers kostest der Handschuh um die 22$, leider ist aber kein Versand nach Deutschland möglich. Auf Amazon kann man den Handschuh auch erwerben, allerdings ist er dort mit um die 50 Euro sehr teuer.

Produkttest Bitatto 

Bitatto ist ein wiederverwendbarer Verschluss für Feuchttücher. Ich habe den Bitatto Pop und den Mini Size auf der Kind und Jugendmesse in Köln zum Testen erhalten. 
Das Design ist auf den ersten Blick nichts besonderes, jedoch gibt es in Japan selber mittlerweile viele verschiedene Designs welche wirklich hübsch sind. 
Die Handhabung ist denkbar einfach: Folie auf der Rückseite abziehen, aufkleben, fertig. Der Verschluss ist mit einer Hand zu öffnen und wirklich dicht. Wenn das Paket leer ist, kann man den Bitatto einfach abziehen und auf das nächste Paket kleben. Sollte der Verschluss mal nicht mehr richtig kleben, kann man ihn abwaschen und dann einfach wieder verwenden. 

Fazit:
Ich bin von dem Produkt sehr überzeugt und hoffe, dass es bald nach Deutschland kommt damit der Preis sich regulieren kann. In Japan kostet der Bitatto Pop ¥248, was ungefähr 2,20Euro sind. Bei Amazon bezahlt man aktuell mindestens 7,09Euro.
Mein Sohn hat mit Begeisterung den Klebeverschluss der Feuchttücherpackung abgerissen und angeleckt, daher ist der Bitatto für mich sehr hilfreich. Er bekommt ihn nicht abgezogen und verliert schnell das Interesse am Produkt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Melanie Markgraf